Felix Magath wollte vor der Saison die Mannschaft verstärken, um nach einem starken Jahr an die Erfolge anknüpfen zu können. Insgesamt 27 Millionen Euro konnte der Meistertrainer dann im Sommer investieren. Doch in dieser Spielzeit läuft es nicht.

Mittlerweile spricht Magath schon davon, dass man eventuell den internationalen Wettbewerb abhaken müsse. Und das mit zahlreichen Top-Stars in der Mannschaft. Da wäre zu einem das Duo Klaas-Jan Huntelaar und Raúl. Nur selten harmonieren die beiden ehemaligen Profis von Real Madrid. Zwar erzielten sich schon eine Menge Tore, doch dauerhaft konnten sie ihre Leistungen nicht konservieren.

Ein größeres Problem sieht aber Magath im Mittelfeld. Vor allem der 13-Millionen-Euro-Mann Jose Manuel Jurado konnte seinen Trainer noch nicht überzeugen. Erst ein Tor gelang dem offensiven Mittelfeldspieler in dieser Saison. Der Spanier hinkt den Erwartungen immer noch hinterher, musste in der Hinrunde sogar auf die Bank, als es für die Knappen um den Abstieg ging. Magath war der Meinung, dass seine Spielweise in dieser Situation nicht passt. Der S04-Coach wünscht sich mehr Druck aus dem Mittelfeld um vor allem mehr Torgefahr.

Nachdem Jermaine Jones die Knappen in Richtung Blackburn Rovers verlassen hat, scheint Magath auch nun wieder über finanzielle Mittel zu verfügen. Gut möglich, dass daher im Winter der eine oder andere Spieler noch zu den Königsblauen stößt.

Sport